SLF PLUS

Das universelle Profil für Unebenheiten

Mit dem neuen Sockelleistenprofil SLF PLUS können jetzt auch Unebenheiten zum Boden ausgeglichen werden. Das Profil verfügt neben der bekannten Dichtlippe zur Wand über eine zusätzliche Dichtlippe an der Profilunterkante.

Das äußerst langlebige Material der Profile zeichnet sich durch eine hohe Schlagfestigkeit aus. Mit dem SLF PLUS Profil können Rohre bis zu 22 Ø verkleidet werden.

    

Dekore

Weiß Art.-Nr. 2680
Grau Art.-Nr. 2690

Maßzeichnung

Der Schellenabstand sollte maximal 50 cm betragen. Bei schadhaften und unebenen Wänden ist er entsprechend zu verkürzen. * Bei Schelle Art.-Nr 2150, 2250 und 2450 gilt: Um eine spannungsfreie Montage zu gewähren, empfehlen wir einen Abstand der Schelle von 1 - 3 mm zum Boden.

Die Schelle Art.-Nr. 2250 ist besonders bei unebenen Wänden, weichem oder schadhaftem Putz geeignet. Wir empfehlen, die Schellen alle 50 cm zu setzen. Bei problematischen Wänden sind die Schellen in engeren Abständen zu setzen.

Die Befestigung der Schellen erfolgt mit Nageldübel Art.-Nr. 208 bzw. Schraubdübel Art-Nr. 209.

Bei den Ecken besteht die Wahlmöglichkeit zwischen den HZ 2000 Ecken und den Ecken für Sonderlösungen.


  

Kontakt

News

Erhalten Sie immer die neuesten Infos rund um HZ Weitzel.