HKU Heizkörperanschluss zweiteilig zum Löten

HKU Heizkörperanschluss zweiteilig zum Löten - ohne Ausstemmen der Wand   Art.-Nr. 1415/1418

Der zweiteilige HZ Heizkörperanschluss aus Messing ist zum Löten für Kupferrohre geeignet. Er kann sowohl für rechten als auch linken Anschluss am Heizkörper verwendet werden.

Aufgrund des flachen Rücklaufes kann auf das Wandausstemmen verzichtet werden.

    

Maßzeichnung


WICHTIG für alle HZ Heizkörperanschlüsse zum Löten:


Die obere Rohrleitung ist der Vorlauf.
Die untere Rohrleitung ist der Rücklauf.

Bei Verwendung der HZ Sockelleistenprofile müssen folgende Mindestabstände zwischen Anschlussgewinde Heizkörper und Fertigfußboden berücksichtigt werden:

Bei Einsatz von SLF, SLT und SLHW*     - mindestens 165 mm
Bei Einsatz von SLF 28                         - mindestens 180 mm
Bei Einsatz von SLL                              - mindestens 190 mm

    
*Bei Einsatz von SLHW können der Heizkörperanschluss Art.-Nr. 1015/1018 mit DN 15 und DN 18 verwendet werden.

Zum Hartlöten empfehlen wir Braze Tec Flussmittel Degussa h und Braze Tec Hartlot Degussa 4576.

Falls eine spannungsfreie Rohrausdehnung nicht möglich ist, sind handelsübliche Kompensatoren einzubauen.

Der Ausschnitt in der Sockelleiste gelingt am besten mit unserer Ausklinkzange (Art.-Nr. 9150). Zur optischen Abdeckung empfehlen wir Abdeckblenden im passenden Dekor. Diese können auf die Aussparung gesteckt oder geklebt werden. Für die Anbindung des Heizkörperanschlusses mittels Ausgleichswinkelabsperrverschraubung oder Passbogenverschraubung an den Heizkörper bieten wir verschiedene Alternativen an.

Kontakt

News

Erhalten Sie immer die neuesten Infos rund um HZ Weitzel.